Oups.ch das Portal für Flieger, Piloten VFR & IFR, Flugbegeistert und Plane-Spotter :: Impressum

 

 Flugziele  ::  Flugwetter  ::  Piloten-Shop  ::  Flugwetter-Live-Webcams  ::  Oups-Startseite 

 Australien 2001
 Australien
 Australien Karte
 Australien Tipps
 Sydney - Moruya
 Etappe 1
 Etappe 2
 Etappe 3
 Etappe 4
 Etappe 5
 Etappe 6
 Etappe 7
 Etappe 8
 Etappe 9
 Etappe 10
 Etappe 11
 Etappe 12
 OUPS Startseite
 
 Flugwetter
 Aviation Weather
 Meteo France
 Langzeitmeteo
 Wetteronline
 Informationen
 FAZ  Fokus  NZZ
 Flugunfälle BFU
 Flugplätze DE
 Top Flugziele
 Cannes
 Menorca
 Helgoland / Düne
 Ibiza LEIB
 Australien
 Hotels reservieren
 alle Flugziele
 Flugzubehör
 Piloten-Shops
 Piloten Magazine
 Piloten Bücher
 Flugbegeisterte
 Plane-Spotter
 Plane-Spotter CB
 Modell-Fliegen
 Flugzeugfotografen

 Reisebericht Australien Cessna 172 :: 5 Cookltown-Lockhard River-Horn Island-Coconut Island

GBR_35_t.JPG (17085 Byte)
Great Barrier Reef
GBR_31_Insel.JPG (13314 Byte)
Great Barrier Reef
GBR_28_t.JPG (24457 Byte)
Great Barrier Reef
Cape_York_Sandduenenlandschaft_1.JPG (22819 Byte)
Sanddünen von Cape York
GBR_Kueste_Horn_Island_Anflug_Landschaft.JPG (32081 Byte)
Küstenlandschaft Horn Island
Aborigines Insel.JPG (26706 Byte)
Inselwelt nördlich Cape Yor 

Etappe 5 Cookltown - Lockhard River - Horn Island - Coconut Island

Von Cooktown brechen wir sehr früh morgens auf. Der Taxifahrer zeigt uns noch Termitenhügel, Kängurus und Wallabies. Kängurus tummeln sich auch auf dem Airport. Die Ebene bei Cooktown ist in sanftes Morgenlicht getaucht und vereinzelt ziehen Nebelschwaden über den Busch. Der Himmel hat einige Wolkenschlieren. Wir fliegen nicht nochmals über Cooktown, sondern nehmen Kurs gen Norden. Die Reiseflughöhe ist zunächst 2500 Fuss. Im Meer spiegelt sich gelblich die Morgensonne. Die Berge, die aus der grossen Ebene herausragen sind eher kleine Tafelberge oder gleichen Faltenwürfen. Trotz des Grüns der Bäume schimmert Braun und Grau durch. Nördlich von Cooktown sind grosse, weiss glänzende Dünenflächen zu sehen und der Buschwald wird niedriger. Im Landesinneren sind diese Dünenabschnitte rot. Immer weniger Berge sind zu sehen, nur flaches Buschland, Wasserläufe und Dünenfelder. Dann schwenken wir aufs Great Barrier Reef rüber. Bereits kurz nach der Küstenlinie sehen wir die Riffs und Korallenbänke. Es ist Ebbe und wir haben einen fantastischen Blick auf die Korallen. In grossen türkisfarbenen Flächen zeichnen sich die Korallenbänke in unzähligen skurrilen Formen vom Meer ab. Wir fliegen nur 800 Fuss Hoch und sehen alles in den schönsten Farben. Rund zwei Stunden reisen wir so über das grösste Riff (2900 einzelne Riffs genaugenommen) der Welt. Einige Korallenbänke haben bereits kleine Inseln gebildet, auf den etwas wächst oder sind gerade im Sandbank-Stadium. Wir sind total hin und weg. Nur um Aufzutanken landen wir in Lockhart River, dann geht es gleich weiter gen Norden. Vorbei an faszinierenden Dünenlandschaften und über endlos erscheinende Buschflächen gelangen wir an die Spitze von Cape York. Wir überfliegen Bamaga und nehmen direkt Kurs auf Horn Island. Horn Island besitzt einen recht gut ausgebauten Flughafen, der sehr rege genutzt wird. Hier erhalten wir wertvolle Hinweise für unsere weitere Flugplanung. Auf unserem Weg gen Norden haben uns mehrere Leute empfohlen, auf Thursday Island im Grand Hotel zu übernachten. Das machen wir dann auch. Thursday Island, oder wie die Einheimischen sagen TI, ist mit einer Fähre von Horn Island zu erreichen. Die sechs Kilometer bis zur Fähre machen wir mit dem Rad. Puh! Ganz schön heiss. Das Grand ist ein Hotel mit Pub und Restaurant. Die Leute sind sehr hilfsbereit und beschaffen uns sogar die Genehmigung, um auf Coconut Island zu landen. Coconut Island liegt 100 km nordwestlich und ist Aboriginal-Land. Am nächsten Tag machen wir uns gegen Mittag auf. Shane, ein Pilot von Airtropics gibt uns Tipps. Auf der Insel gibt es nur ein Gästehaus, das Essen muss man selber mitbringen. Die Sicht ist zunächst nicht so gut, bessert aber und wir haben einen sehr interessanten Flug. Dabei überfliegen wir Inseln, die aussehen wie im Märchen. Die Menschen auf Coconut Island sind freundlich und hilfsbereit und das Gästehaus ist mit allem ausgestattet was es braucht (ausser Klimaanlage). Die Insel ist in einer guten Stunde zu Fuss umrundet und bietet einen spektakulären Sonnenuntergang.
 
 Surftipps für Piloten

 Reisebericht Australien Rundreise mit einer Cessna 172 im November/Dezember 2001



Etappe 1 Bankstown - Coolangata - Gladstone - Great Keppel Island

Etappe 2 Great Keppel Island - Lindeman Island

Etappe 3 Lindeman Island - Townsville - Cairns

Etappe 4  Cairns - Cow Bay - Cooktown

Etappe 5 Cookltown - Lockhard River - Horn Island - Coconut Island

Etappe 6 Coconut Island - Wipa - Karumba - Mount Isa - Alice Springs

Etappe 7 Alice Springs - Ayers Rock - Coober Pedy

Etappe 8 Coober Pedy - Elliston - Port Lincoln - Adelaide

Etappe 9 Adelaide - Portland - Apollo Bay - Wynyard (Tasmanien)

Etappe 10 Wynyard - Cradle Mountain - Strahan - Hobart Cambridge

Etappe 11 Hobart Cambridge - St. Helens - Swan Island

Etappe 12 Swan Island - Bairnsdale - Meimbula - Bankstown

Australien Rundflug Gesamtübersicht
 

Tipps für Australienreisen mit dem Flugzeug oder Auto

:: Cockatoo Hill Retreat im Regenwald - Luxus Chill Out
:: 12 Apostel Rundflug ab Apollo Bay - von oben einfach genial! 
:: Coober Pedy Mud Hut  Hotel - Superleckers hausgemachtes Honigeis
:: Weitere Highlights zu Australien

 Flugziele / Flugplatz / Flugfeld / Airport / Airfield / Aerodrome in diesem Portal


 Calvi Menorca Ibiza LEIB Coming Norwegen  Irland 
 Cannes Konstanz Marokko soon: Flugplatz mit Restaurant / Hotels
 Carcassonne Australien Helgoland Flugplatz mit Charm / Fahrradverleih
 Como Schottland Wyk auf Föhr Flugplatz mit Webcam / Charm
 Surftipps für Piloten
 Surftipps

© 2003 - 2008 Oups.ch das Portal für Flieger, Piloten, Flugbegeisterte, Plane-Spotter  :: Impressum